Kontakt

Mehr Fernsehvielfalt. Fuba erweitert Kopfstellenprogramm

Mit zwei neuen HDTV-Kompakt-Kopfstellen erweitert Fuba, Traditionsunternehmen im Bereich der Empfangs- und Netzwerktechnik, sein Kopfstellenprogramm.

Die Fuba OKK 2449 C und Fuba OKK 2449 T kommen mit einem Triple Tuner und einem CI-Schacht je Kanal für erweiterte Nutzeroptionen.

„Mit der Erweiterung unseres Kopfstellenprogramms gehen wir konsequent auf die Wünsche unserer Groß- und Fachhändler und deren Kunden ein“, so Fuba-Geschäftsführer Rainer Hoffmann, „gerade im Zeitalter von Online-Streaming wird die Option der Nutzung von Pay-TV-Sendern besonders notwendig.“

Fuba OKK 2449 T
Quelle: Fuba

Die beiden Kopfstellen OKK 2449 C und OKK 2449 T setzen dank eines Triple Tuners jeweils die Signale von vier Sat-Transpondern, vier terrestrischen oder vier Kabelkanälen in DVB-C bzw. DVB-T um. Ihre vier Eingänge sind mit jeweils einer CI-Schnittstelle versehen. So wird die Dekodierung verschlüsselter Signale umgesetzt.

Bei Engpässen in der Bandbreite können mit Hilfe der integrierten Dual-Modulatoren die Kanäle auf zwei Ausgangskanäle aufgeteilt werden. Eine schnelle und unkomplizierte Programmierung über einen PC gewährleistet die integrierte USB-Schnittstelle.

Die große Palette an Funktionen der Fuba OKK 2449 C und T wird abgerundet mit LCN-, NIT-, TSP-Funktionalität und LAN-Steuerung. Die beiden Kopfstellen sind MPEG 2- und MPEG 4-kompatibel und nachbarkanaltauglich. Sämtliche Modelle der Fuba OKK-Kopfstellenreihe sind über eine gemeinsame NIT-Tabelle miteinander kombinierbar.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG